Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Eierstockkrebs

Beim Ovarialkarzinom handelt es sich um eine bösartigeNeubildung im Bereich der Eierstöcke (Eierstockkrebs).
Dabei kann man verschiedene Formen unterscheiden, wie unter anderem seröse oder endometroide Ovarialkarzinome.

Das Ovarialkarzinom ist der dritthäufigste bösartige Tumor der Frau.

Etwa 10 % der Ovarialkarzinome sind genetisch bedingt. Charakteristisch für erblich bedingte Ovarialkarzinome ist ein gehäuftes Auftreten innerhalb der Familie, meist verbunden mit einem gehäuften Auftreten des Mammakarzinoms (Brustkrebs).

Das Ovarialkarzinom macht in der Regel keine Frühsymptome:

Im fortgeschrittenen Stadium kann es zu folgenden Symptomen kommen:

  • Spannungsgefühl des Bauches
  • Bauchwassersucht
  • Zunahme des Bauchumfangs
  • Appetitverlust
  • unbeabsichtigte Gewichtsabnahme
  • Beschwerden beim Wasserlassen
  • Bauchschmerzen
  • Stuhlveränderungen wie Obstipation (Verstopfung)
  • Blutung aus der Scheide
  • Völlegefühl, Übelkeit