Kontrazeption ("Verhütung")

Nur wer dauerhaft und vor jedem Geschlechtsverkehr verhütet ist sicher vor ungewollten Schwangerschaften und ( bei Verhütung mit dem Kondom) vor Geschlechtskrankheiten sicher geschützt. Dazu gibt es verschiedene Arten der Verhütungsmethoden:

Pille

Die Pille enthält ähnliche Hormone wie die, die auch in Ihrem Körper vorkommen. Durch die immer weitere Reduzierung der Hormonmenge in der Pille wurde die Verträglichkeit verbessert und Nebenwirkungen reduziert Jede Frau produziert weibliche (Estrogene und Progesteron) und männliche Geschlechtshormone (Androgene). Diese Hormone wirken auch auf Knochen und auf die Haut.  Bei einem Ungleichgewicht der Hormone, z.B. während der Pubertät kann es so zur Acne führen. Mit geeigneten Pillen wird ein ausgewogenes Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Hormonen hergestellt und so einer Acre entgegengewirkt.

Mit Pille haben Sie regelmäßig alle 4 Wochen Ihre Tage. Diese Blutung unterscheidet sich jedoch grundsätzlich von der Periode ohne Pille. Bei vielen Pillen-Präparaten kommt es zu einer Abnahme der Blutungsstärke und zur Abnahme der Regelbeschwerden.

Nuvaring

Der Verhütungsring  ist ein Verhütungsmittel, welches mit Hormonen den Eisprung verhindert. Der Ring aus Kunststoff wird in die Scheide eingeführt und nach drei Wochen wieder entfernt. In den folgenden sieben Tagen ohne Ring setzt die Menstruationsblutung ein.

Implanon (Verhütutngsstäbchen)

Hierbei handelt es sich um ein dünnes, biegsames Stäbchen aus Kunststoff, welches ein Geschlechtshormon (Gestagen) enthält. Es wird unter der Haut des Oberarms angebracht. Dort gibt es das Hormon allmählich ab und erzielt den gleichen Effekt wie die Pille.

Spirale und Kupferkette

Die T-förmige Spirale wird in die Gebärmutterhöhle eingelegt (intrauterin) und besteht aus Plastik und Kupfer. Die reinen Plastikspiralen wirken als Fremdkörper und hemmen dadurch die Einnistung der Eizelle in der Gebärmutter. Die mit einem aus Kupferdraht umwickelte Spirale gibt Kupfer-Ionen ab. Diese schädigen die Spermien und wirken so empfängnisverhütend.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.